Kreditvermittler ohne Vorkosten

Der Gesetzgeber sieht vor, dass Kreditvermittler nur ohne Vorkosten tätig werden dürfen. Ihnen steht ein Vergütungsanspruch erst nach einer erfolgreichen Vermittlung des gewünschten Darlehens zu. Die Kreditdienstleister tragen somit alleine das Risiko, dass sie für einen potentiellen Kunden kein geeignetes Kreditangebot finden oder dass der Auftraggeber ihre Vorschläge zurückweist. Sollten Kreditvermittler entgegen der gesetzlichen Regelung von ihren Kunden die Zahlung von Vorkosten verlangen, handeln sie unseriös.

Der Kunde schließt den Kreditvertrag nicht mit dem Dienstleister, sondern auf dessen Vermittlung mit der das Geld auszahlenden Bank ab. Zwischen ihm und dem Kreditvermittler besteht ein Werkvertrag mit der Aufgabe, einen möglichst günstigen Kredit zu vermitteln. Der Auftraggeber gibt im Auftrag zur Kreditvermittlung die gewünschte Summe sowie entweder die bevorzugte Laufzeit oder die maximal mögliche Monatsrate an. Die zusätzliche Nennung des Verwendungszwecks ist erforderlich, wenn für diesen Kredite zu Sonderkonditionen erhältlich sind. Das trifft auf die Fahrzeugfinanzierung, aber auch auf Schönheitsreparaturen im Haus oder in der Wohnung zu.

Es ist sinnvoll, bei der Auftragserteilung an den Darlehensvermittler die Möglichkeit einer flexiblen Rückzahlung ebenfalls als Wunsch an den zu findenden Kredit anzugeben. Den angemessenen Kosten für die Kreditvermittlung steht ein günstiges Darlehen gegenüber. Zudem sind die Vermittler häufig in Fällen erfolgreich, in denen Banken direkt bei ihnen eingehende Kreditanträge ablehnen.

Wann ist die Beauftragung eines Kreditvermittlers sinnvoll?

Einerseits im Rahmen der Immobilienfinanzierung und andererseits in schwierigen Situationen ist die Beauftragung eines Kreditvermittlers sinnvoll. Im Falle der Kreditaufnahme für einen Wohnungskauf oder einen Hausbau ist es weitgehend üblich, dass die Bank die anfallende Provision an den Dienstleister bezahlt. Bei Verbraucherkrediten übernimmt hingegen der Kreditnehmer die Bezahlung der Erfolgsprämie an den Kreditvermittler. Erfahrungsgemäß erreichen seriöse Kreditvermittler, die ohne Vorkasse tätig werden, oftmals eine Kreditauszahlung in Fällen, in denen Banken bei direkter Beantragung die Geldvergabe ablehnen.

Die verbesserten Chancen zur Kreditaufnahme über den Kreditvermittler ohne Vorkosten zu bezahlen beruht auf der guten Marktkenntnis und den hervorragenden Kontakten des Dienstleisters. Zudem repräsentiert er eine deutlich höhere Nachfragesumme als der einzelne Kreditinteressent. Für Selbstständige und Freiberufler sowie für weitere Berufsgruppen, denen Geldinstitute oftmals nur ungern Kredite vergeben, ist die Beauftragung eines Kreditvermittlers nützlich. Das trifft ebenfalls auf Personen mit schwankenden oder geringen Einkünften zu.

Auch während des Elterngeld-Bezugs ist die Kreditaufnahme über einen erfahrenen und seriösen Kreditvermittler ohne Vorkosten-Berechnung deutlich einfacher als die direkte Antragstellung bei einer Bank. Ein weiterer Einsatzbereich für den Dienstleister bilden höhere als von den meisten Geldinstituten akzeptierte Kreditsummen sowie gewünschte Laufzeiten von mehr als sieben bis zehn Jahren, die nur wenige Bankhäuser bei direkt beantragten Verbraucherkrediten anbieten.

Auch bei schwacher Schufa hilft der Kreditvermittler

Die Beantragung Schweizer oder Liechtensteiner Darlehen ohne Schufa bis zu einem Betrag von 3500 Euro oder 5000 Euro ist direkt bei einer dort ansässigen Bank möglich, sofern der Kreditsuchende die strengen Vergabebedingungen erfüllt. Diese fallen deutlich milder aus, wenn der Kunde das schufafreie Darlehen über einen Kreditvermittler ohne Vorkosten-Berechnung beantragt.

In diesem Fall sind auch höhere Beträge möglich. Der Vermittler fragt nicht nur bei Schweizer und Liechtensteiner Banken, sondern auch bei Geldinstituten in anderen Staaten nach, wenn sein Kunde einen schufafreien Kredit aufnehmen möchte. In vielen Fällen besteht dank der guten Kontakte des Kreditvermittlers die Möglichkeit, trotz negativer Schufa einen Bankkredit bei einem inländischen Geldinstitut zu erhalten und somit nicht auf einen schufafreien Kredit angewiesen zu sein.

Der Kreditvermittler führt einen Kostenvergleich durch

Ein guter Kreditvermittler ohne Vorkosten-Berechnung kümmert sich nicht nur darum, dass sein Auftraggeber überhaupt ein Darlehen erhält. Er bemüht sich vielmehr zugleich darum, dass die Kreditkosten so gering wie möglich ausfallen. Der Vermittler führt somit einen Kreditvergleich zwischen unterschiedlichen Angeboten durch. Da ein seriöser Kreditvermittler ohne Vorkosten tätig wird, verdient er an einem Auftrag nur, wenn sein Kunde ein ihm vorgeschlagenes Angebot annimmt. Er hat somit selbst Interesse daran, für den Auftraggeber erfolgreich zu arbeiten.

Sollte ein Vermittler entgegen der gesetzlichen Bestimmung hingegen auf die Zahlung von Vorkosten bestehen, besteht die Gefahr, dass er lediglich diese kassieren und real gar nicht tätig sein will. Aus diesem Grund beauftragen Verbraucher und angehende Immobilienbesitzer einen Kreditvermittler nur, wenn der Dienstleister ohne Vorkosten arbeitet. Sollte der Vermittlungsversuch erfolglos bleiben, was in wenigen Fällen vorkommt, entstehen zumindest keine zusätzlichen Kosten. Die mit Abstand meisten Auftraggeber eines seriösen Kreditvermittlers erhalten den von ihnen gewünschten Kredit zu günstigen Konditionen. Kreditvergleichsrechner zeigen neben direkten Bankkrediten auch gängige Angebote von Vermittlern an.