Kredit für Kaution

Je nach persönlicher Situation handelt es sich bei einem Kredit für eine Kaution um eine kurzfristige Finanzierung oder um eine längerfristige Kreditaufnahme. Wenn die Mietsicherheit für die neue Wohnung nicht wesentlich höher als die für die bisherige Mietwohnung hinterlegte Unterkunft ausfällt, lässt sich der Kredit mithilfe der Rückzahlung der Sicherheit aus dem alten Mietvertrag tilgen.

Dem Gesetz nach dürfen neue Mieter die Kaution in drei Raten überweisen, sodass die Kreditaufnahme dank dieser Teilzahlungserlaubnis nicht zwingend erforderlich ist. Trotz dieser eindeutigen gesetzlichen Regelung unterschreiben vor allem private Vermieter oftmals den begehrten Mietvertrag nur, wenn der Wohnungsbewerber die gesamte Kaution sofort begleicht. Wer in diesem Fall auf dem gesetzlichen Teilzahlungsrecht der Mietkaution beharrt, erhält die gewünschte Wohnung nicht.

Warum die umfassend beworbene Mietkautionsversicherung keine sinnvolle Alternative zum Kautionskredit darstellt

Versicherungsunternehmen werben intensiv dafür, keinen Kredit für die Kaution aufzunehmen, sondern stattdessen eine Kautionsversicherung abzuschließen. In diesem Fall fallen während der gesamten Mietzeit jährliche Zahlungen für die Versicherungsprämie an, deren Summe bei einem langfristigen Mietverhältnis den Betrag der eigentlichen Kaution übersteigen kann. Eine Beitragsfreistellung nach entsprechend hohen Einzahlungen ist zwar denkbar, wird bislang aber von den meisten Versicherern nicht angeboten.

Zudem sind die Versicherungsbeiträge verloren, während der Mieter die Kaution zurückerhält, wenn er die Wohnung nach seinem Auszug in einem ordnungsgemäßen Zustand hinterlässt. Der Vermieter muss die hinterlegte Kaution sogar mit dem Zinssatz für ein Sparbuch mit dreimonatiger Kündigungsfrist verzinsen. In der momentanen Niedrigzinsphase führt diese Bestimmung angesichts eines Guthabenzinses von selten mehr als 0,1 Prozent zwar nicht zu einem erwähnenswerten Vermögenszuwachs, langfristig ist eine Steigerung des Zinsniveaus aber durchaus denkbar.

Die kurzfristige und die langfristige Finanzierung einer Mietkaution

Einen kurzfristigen Kredit für eine Kaution benötigen Mieter, welche die Mietsicherheit der neuen Wohnung mittels der Rückerstattung der für ihre alte Unterkunft hinterlegten Sicherheit vollständig tilgen können. Aufgrund des überschaubaren Zeitraums ist in diesem Fall die Inanspruchnahme des Dispositionskredites denkbar. Günstigere Konditionen bietet jedoch ein Kurzzeitkredit, den einige hierauf spezialisierte Online-Banken anbieten.

Bei einem längerfristigen Finanzierungsbedarf für die neue Wohnung ist die Verwendung des Dispositionskredites für die Kautionszahlung oftmals möglich, aber aus Kostengründen nicht empfehlenswert. Je nach Größe der Wohnung ist bei einem Kredit für die Kaution ein Betrag von weniger als 1000,00 Euro erforderlich. Diese geringe Summe schließt einige Banken als Vertragspartner aus, da diese eine höhere Mindestkreditsumme angeben. Es ist jedoch sinnvoll, die Ausgaben für die Mietkaution und den bevorstehenden Umzug zu einem Bankkredit zusammenzufassen, da mehrere Kreditaufnahmen innerhalb eines kurzen Zeitraums eine vorübergehende Verschlechterung des Schufa-Scores bewirken, während dieser Effekt bei der Beantragung derselben Summe mittels eines einzigen Darlehens offensichtlich nicht auftritt.

Einen günstigen Kredit für die Kaution finden Wohnungsinteressenten, indem sie einen Kreditvergleich vornehmen. Wenn das Darlehen ausschließlich der Bezahlung der Mietkaution dient, sind flexible Rückzahlungsmodalitäten aufgrund des eher niedrigen Betrages nicht zwingend erforderlich. Bei der gleichzeitigen Finanzierung der Umzugskosten einschließlich neuer Einrichtungsgegenstände für die künftige Wohnung stellen die Erlaubnis zu einer gelegentlichen Ratenaussetzung und das Recht auf kostenlose Sondertilgungen hingegen sinnvolle Zusatzleistungen dar, die einen angemessenen Zinsaufschlag gegenüber dem zwar billigsten, aber unflexiblen Kreditangebot rechtfertigen.

Alternativ zu einem Bankkredit lässt sich ein Kredit für die Kaution einer Wohnung über eine Plattform zur privaten Darlehensvermittlung aufnehmen. Im Gegensatz zu einem Antrag auf einen Bankkredit geben die Antragsteller auf diesen Kreditmarktplätzen an, dass sie den gewünschten Kredit für ihre Mietkaution benötigen. Da viele Kreditgeber sich bei ihren Zusagen an sozialen Kriterien orientieren, bewirkt eine umfassende Schilderung der Notwendigkeit eines Umzuges eine schnelle Zeichnung der gestellten Anfrage. Über die privaten Kreditmarktplätze lässt sich ein Kredit für die Kaution auch durch Antragsteller mit geringem Einkommen oder einer schwachen Bonität beantragen, da die dort registrierten Kreditgeber geringe Bonitätsansprüche als die klassischen Kreditinstitute stellen.

Falls die Bonitätsauskunft einen Negativeintrag enthält, genehmigen die meisten inländischen Banken keine Kreditanträge. Eine Möglichkeit zur Kreditaufnahme für eine Mietkaution bietet das schufafreie Schweizer Darlehen. Eine Alternative stellt die Kreditaufnahme über eines der wenigen deutschen Geldinstitute dar, die ausdrücklich angeben, ein Darlehen auch bei einem bestehenden weichen Schufa-Negativmerkmal zu vergeben. Des Weiteren bietet sich die Beantragung eines Bankkredites für die Kaution mit einem weiteren Antragsteller an, der über eine hervorragende Schufa-Auskunft verfügt.

Kreditaufnahme für eine Kaution zu anderen Zwecken als die Mietkaution

Der Bezug einer neuen Mietwohnung stellt den häufigsten, aber nicht den einzigen Grund für die Aufnahme eines Kredites für eine Kautionszahlung dar. Bei der Anmietung eines Leihwagens nehmen die meisten Kunden die vorübergehende Blockung des Kautionsbetrages auf ihrer Kreditkarte nicht als Eventualkredit wahr, zumal hierbei keine Kosten entstehen.

Einen Kredit für eine Kaution im Strafverfahren benötigen nur wenige Menschen. Diese befinden sich jedoch zum Zeitpunkt des Kreditantrages in einer schwierigen persönlichen Situation. Die meisten Banken lehnen einen gestellten Kreditantrag in diesen Fällen ab oder verlangen weiteren Antragsteller beziehungsweise einen Bürgen, sobald sie den Grund für das gewünschte Darlehen erfahren. Dessen Angabe ist bei der Beantragung von Verbraucherkrediten jedoch unüblich, sodass der Verwendungszweck der Kreditaufnahme nicht entgegensteht. Private Kreditgeber honorieren hingegen selbst in diesen Fällen offene und vollständige Angaben der persönlichen Situation des Antragstellers sowie bezüglich der Notwendigkeit einer Kreditaufnahme.