Kredit für neue Küche

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Nicht alle Mieter benötigen einen Kredit für eine neue Küche. Einige Bundesländer schreiben das Vorhandensein zumindest der Grundausstattung bei Mietwohnungen vor, in manchen Ländern stellt der Vermieter bei schlichten Wohnungen eine einfache Küche oder wenigstens die Kochgelegenheit und die Arbeitsplatte. In diesen Fällen ist selbstverständlich die Kreditaufnahme für die Küchenfinanzierung durch den Eigentümer möglich. Bei vermieteten Objekten empfiehlt sich die Aufnahme eines Investitionskredites, bei dem anstelle des Einkommens die zu erwartenden Mieteinnahmen als Kreditsicherheit dienen. Das trifft auch auf den Küchenerwerb für eine nicht ausschließlich selbst genutzte Ferienwohnung zu. Für die problemlose Anerkennung der Kreditkosten als Aufwendungen zum Erzielen der Mieteinnahmen ist die Kreditabwicklung über das Mietkonto statt über das private Bankkonto des Besitzers ratsam.

Die meisten Nachfragen nach einem Kredit für eine neue Küche stammen von den Bewohnern der einzurichtenden Wohnungen. Dabei handelt es sich gleichermaßen um Mieter und um Nutzer von Wohneigentum. Selbst wenn der Vermieter die Grundausstattung einer Küchenzeile stellt, möchten die meisten Wohnungsinhaber ihre Küche mit weiteren Elementen ausstatten und beantragen ein Darlehen.

Die Kreditaufnahme für die Küche über das Möbelhaus

Viele Möbelhäuser und Küchenstudios bieten ihren Kunden direkt an der Verkaufsstelle einen Kredit für die neue Küche an. Dabei kann es sich um eine direkt mit dem Geschäft vereinbarte Ratenzahlung oder um einen an eine Partnerbank vermittelte Küchenkredit handeln. Die Darlehensaufnahme über den Verkäufer ist außerordentlich bequem. Ob sie zugleich die preiswerteste Lösung für den Küchenkauf darstellt, zeigt ein Vergleich, der die Kreditkosten und die Verkaufspreise für die gewählte Kücheneinrichtung einschließt.

Selbst die von einigen Möbelgeschäften angebotene Null-Prozent-Finanzierung kann sich als ungünstig erweisen, wenn Wettbewerber ohne eigene Kreditangebote deutlich niedrigere Verkaufspreise verlangen. Vorteilhaft ist die in der Regel erleichterte Kreditvergabe im Küchenstudio oder Möbelgeschäft, die zum Teil ohne Vorlage von Einkommensnachweisen auskommt.

Rabatte auf den Kaufpreis sind beim Küchenkauf deutlich weniger als beim Autokauf verbreitet. Dennoch besteht die Möglichkeit, Sonderkonditionen wie eine Ermäßigung bei der Lieferung und beim Aufbau der erworbenen Küche zu erzielen. Die Wahrscheinlichkeit für eine derartige Vereinbarung steigt, wenn der Käufer den benötigten Kredit für die neue Küche nicht über das Möbelhaus oder Küchenstudio aufnimmt, sondern dort als Barzahler auftritt.

Die Kreditaufnahme für eine neue Küche über eine Bank

Am einfachsten ist die Kreditaufnahme für eine neue Küche über ein Verbraucherdarlehen ohne Zweckbindung. Hierbei beantragen Verbraucher zumeist einen etwas höheren Kredit als den Kaufpreis ihrer Küche, da die meisten Banken Ratenkredite nur über glatte, durch eintausend teilbare Beträge vergeben. Bei einem Kreditvergleich für den bevorstehenden Küchenkauf achten sie auf einen günstigen effektiven Kreditzins und zugleich auf die Möglichkeit zu einer flexiblen Tilgung, die gegenüber dem zugleich billigsten und absolut starren Angebot einen geringen Zinsaufschlag rechtfertigt.

Paare beantragen den Kredit für ihre neue Küche am besten gemeinsam. Falls sie beide berufstätig sind, garantieren zwei Arbeitseinkommen für die Kredittilgung. Eine Pflicht, den Ratenkredit für die neue Küche zu zweit aufzunehmen, besteht selbstverständlich nicht.

Einige Banken bieten neben Ratenkrediten ohne Zweckbindung Einrichtungsdarlehen zu vergünstigten Zinsen an. In diesem Fall fällt der Kreditzins für den Kredit für die neue Küche niedriger als der Jahreszins eines zur freien Verfügung vergebenen Darlehens derselben Bank aus. Dass ein anderes Kreditinstitut noch günstigere Konditionen anbietet, lässt sich in jedem Fall nur durch einen sorgfältigen Kreditvergleich feststellen.

Bei geringem Einkommen oder einer schwachen Bonität aufgrund eines Schufa-Negativeintrages empfiehlt sich die Beauftragung eines erfahrenen und seriösen Vermittlers mit der Suche nach einem Kredit für die neue Küche. Der Dienstleister erreicht oftmals eine Kreditvergabe in schwierigen Fällen, in denen direkt bei den Geldinstituten eingereichte Darlehensanträge abgelehnt werden. Seine seriöse Arbeitsweise lässt sich daran erkennen, dass der Dienstleister keine Vorkosten, sondern nur eine faire Erfolgsprovision berechnet.

Ein organisierter Privatkredit für eine neue Küche

Außer bei klassischen Geschäftsbanken können Wohnungsinhaber auch über eine Privatdarlehensbörse einen Kredit für eine neue Küche beantragen. Die Mindestanforderungen an das Monatseinkommen fallen dort deutlich geringer als bei Geschäftsbanken aus, zudem führt ein weiches Negativmerkmal in der Schufa-Auskunft nicht automatisch zur Ablehnung.

Für die tatsächliche Kreditauszahlung zum Küchenkauf ist die Zeichnung der entsprechenden Anfrage durch die als Darlehensgeber registrierten Mitglieder erforderlich. Viele von diesen richten sich bei ihren Entscheidungen in erster Linie nach der konkreten Produktbeschreibung. Eine möglichst umfassende Vorstellung der anzuschaffenden Küche erhöht deshalb die Wahrscheinlichkeit, dass die gestellte Kreditanfrage innerhalb kurzer Zeit durch einen oder mehrere Kreditgeber gezeichnet wird. Über das vom Börsenbetreiber eingerichtete Nachfragen sollten zudem so schnell wie möglich beantwortet werden.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »