Kredit mit 96 Monaten Laufzeit

Obwohl bei Verbraucherdarlehen Tilgungszeiträume bis zu zehn Jahren möglich sind, bieten nicht alle Geldinstitute einen Kredit mit 96 Monaten Laufzeit an. Einige Kreditbanken begrenzen die maximale Vertragslaufzeit bei Verbraucherkrediten auf sieben Jahre, sodass der Kreditvergleich bei einer gewünschten Laufzeit von acht Jahren weniger Angebote als bei einer Vertragsdauer von maximal sieben Jahren anzeigt.

Besonderheiten bei Krediten mit achtjähriger Vertragslaufzeit

Zwar nicht alle, aber viele Banken erhöhen den Zinssatz, wenn der Kunde einen Kredit mit 96 Monaten Laufzeit beantragt. Diese Maßnahme lässt sich aufgrund des mit der Vertragslaufzeit zunehmenden Ausfallrisiko nachvollziehen. Zudem nimmt die Ungewissheit über die Kosten einer Refinanzierung der ausgezahlten Kreditbeträge mit der Kreditlaufzeit ebenfalls zu. Vorteilhaft für einen Bankkunden ist, dass er einen Kredit mit 96 Monaten Laufzeit im Vergleich zu kürzeren Tilgungsfristen auch für größere Beträge und bei einem geringen Einkommen erhält. Die Bank prüft im Rahmen der Haushaltsrechnung, ob das regelmäßige Einkommen eines Kreditantragstellers für die Begleichung der monatlichen Rate ausreicht.

Deren Höhe nimmt bei einer verlängerten Kreditlaufzeit automatisch ab. Aus diesem Grund steigt die Wahrscheinlichkeit einer positiven Kreditentscheidung bei einem geringen Einkommen mit der Länge der Kreditlaufzeit an. Verbraucherschützer raten überwiegend dazu, bei der Kreditfinanzierung maximal die vermutliche Nutzungsdauer der geplanten Anschaffung als Laufzeit zu wählen. Dieser Empfehlung zufolge bietet sich eine Kreditlaufzeit von 96 Monaten für den Erwerb langfristig genutzter Gebrauchsgüter wie einer neuen Küche oder neuer Möbel für das Wohnzimmer oder Schlafzimmer an, sofern der Haushalt seine Einrichtung nicht in kürzeren Abständen erneuert.

Worauf Kreditkunden bei einem Darlehen mit 96 Monaten Laufzeit achten

Die Gesamtkosten eines Kredites erhöhen sich bei einer längeren Laufzeit zwangsläufig, da für einen entsprechend großen Zeitraum Zinskosten anfallen. Aus diesem Grund ist ein gründlicher Preisvergleich bei einem Kredit mit 96 Monaten Laufzeit überaus wichtig. Dennoch achten Kreditsuchende vor dem Vertragsabschluss bei einem langfristigen Verbraucherdarlehen außer auf den effektiven Jahreszinssatz auch auf die weiteren Vertragsbedingungen. Aufgrund der langen Vertragslaufzeit stellen flexible Rückzahlungsregeln einen wesentlichen Vorteil dar, die einen geringfügigen Zinskostenaufschlag gegenüber dem zwar billigsten, aber absolut starren preiswertesten Angebot rechtfertigen.

Von besonderer Bedeutung ist die Möglichkeit, entweder sporadisch mit einer Rate aussetzen zu dürfen oder die Rückzahlungsvereinbarung bei Bedarf abändern zu können. Die Veränderung des Tilgungsplans ist zwar auch ohne eine entsprechende Kreditvertragsklausel denkbar, sie beruht dann aber auf der Kulanz des Kreditpartners. Verbraucherberichte über das derzeit kulante Handeln eines Geldinstitutes bieten im Gegensatz zu klaren Vereinbarungen im Darlehensvertrag nicht die Gewissheit, dass sich ein Bankinstitut auch in einigen Jahren ebenso wie heute verhält. Ebenso nützlich wie die Erlaubnis zu einer gelegentlichen Ratenpause ist das Recht zu kostenfreien Sondertilgungen.

Einige Banken werben damit, dass ihre Kunden einen Kredit mit 96 Monaten Laufzeit jederzeit vorzeitig zurückzahlen können, machen aber keine Aussage hinsichtlich der dabei entstehenden Kosten. Das bloße Versprechen, dass eine vorzeitige Tilgung möglich ist, gibt bei Verbraucherkrediten jedoch lediglich ein grundsätzlich bestehendes Recht wieder. Jeder Kreditnehmer darf einen Ratenkredit mit 96 Monaten Laufzeit zu jeder beliebigen Zeit vorzeitig zurückzahlen. Die Kreditbank darf in diesem Fall jedoch grundsätzlich Vorfälligkeitszinsen berechnen. Für den Bankkunden vorteilhaft ist somit eine Klausel im Darlehensvertrag, der zufolge der Kreditgeber vorzeitige Tilgungen bei einem Kredit mit 96 Monaten Laufzeit ohne Berechnung von Vorfälligkeitszinsen erlaubt. Es ist denkbar, dass die Bank das Recht zu kostenlosen Kreditsonderzahlungen auf einen Teil der noch offenen Kreditsumme beschränkt.

 

Ebenso verbreitet ist die Begrenzung der kostenlosen teilweisen Sondertilgung auf eine festgelegte Anzahl an Sonderzahlungen. Sofern die gewählte Kreditbank eine derartige Einschränkung nicht vornimmt, prüfen Bankkunden bei einem Kredit mit 96 Monaten Laufzeit nach einigen Jahren, ob der übliche Zinssatz inzwischen gesunken ist und sich somit eine Ablösung des bisherigen Darlehens lohnt. Dabei kommen ihnen die geringeren Zinsen für kürzere Kreditlaufzeiten zusätzlich entgegen. Ein einziges weiches Negativmerkmal in der Schufa-Auskunft schließt einen Verbraucherkredit mit 96 Monaten Laufzeit nicht aus. Einige Kreditbanken geben in ihren Vergabebedingungen ausdrücklich an, dass sie Kreditantragsteller auch in diesem Fall akzeptieren.

Einen Kredit mit einer Laufzeit von 96 Monaten absichern?

Aufgrund der ungewissen Entwicklung der Gesundheit und der beruflichen Leistungsfähigkeit eines Kreditkunden empfehlen die meisten Banken ihren Darlehensnehmer, einen Kredit mit 96 Monaten Laufzeit über eine Restschuldversicherung abzusichern. Diese erhöht zwar die Gesamtkosten der Kreditaufnahme um den Betrag der fälligen Versicherungsprämie, bietet aber dem Kreditnehmer und seinen Angehörigen Sicherheit.

Der Leistungsumfang der auch als Ratenschutzversicherung bezeichneten Versicherung erstreckt sich auf die Begleichung der ausstehenden Kreditraten im Todesfall und im Falle einer dauerhaften Berufsunfähigkeit sowie – mit deutlichen Einschränkungen hinsichtlich der Leistungsdauer – bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit. Der Verzicht auf den Abschluss einer Restschuldversicherung für einen Kredit mit einer Laufzeit von 96 Monaten ist empfehlenswert , wenn der Kreditnehmer bereits über eine ausreichend hohe Risiko-Lebensversicherung und über eine Berufsunfähigkeitsversicherung verfügt. Nur wenige Banken vergeben Kredite mit einer Laufzeit von 96 Monaten nur, wenn der Antragsteller eine Restschuldversicherung abschließt, bei den meisten Banken ist deren Wahl dem Kreditkunden freigestellt.