6000 Euro Kredit

Je nach Bank gehört ein 6000 Euro Kredit noch zu den Kleinkrediten oder schon zu den Darlehen mittlerer Höhe. Relevant ist diese Unterscheidung teilweise für die Kreditbearbeitung, da Banken Sofortkredite oftmals nur für als niedrig eingestufte Beträge anbieten. Zudem prüfen einzelne Geldinstitute die Kreditunterlagen bei Kleinkrediten nur stichprobenartig.

An einen Verwendungszweck gebundene Kredite über 6000 Euro

Außer als Bankkredit zur freien Verfügung ist ein 6000 Euro Kredit auch als Finanzierung über einen Händler denkbar. Das trifft vor allem auf den Möbelkauf zu. Den günstigen Zinsen im Geschäft steht häufig ein hoher Kaufpreis gegenüber, während ein keine Ratenzahlung anbietender Mitbewerber die Waren günstiger anbietet. Aus diesem Grund vergleichen Verbraucher neben den Kreditkonditionen auch die Warenpreise und berücksichtigen dabei mögliche Rabatte, die ihnen der Händler im Falle der externen Finanzierung einräumt.

Ein Kreditbetrag von 6000 Euro reicht für den Erwerb eines guten Gebrauchtwagens aus. Neben der Finanzierung über die Autobank bietet sich in diesem Fall ein Autokredit einer externen Geschäftsbank an, der den Gebrauchtwagenkäufer in die Lage versetzt, im Autohaus als Barzahler aufzutreten und einen attraktiven Rabatt auf den Wagenpreis auszuhandeln. Zu beachten ist, dass nicht alle Autokredite anbietende Banken mit diesen auch Gebrauchtfahrzeuge finanzieren oder dass die Geldinstitute ein Höchstalter des Wagens vorgeben.

Falls der 6000 Euro Kredit für Ausbesserungsarbeiten in einem Haus oder der Wohnung verwendet wird, empfiehlt sich die Anfrage bei einer regionalen Volksbank oder Sparkasse. Diese Geldinstitute fördern die örtliche Wirtschaft, indem sie günstige Kredite vergeben, sofern der Auftraggeber einen ortsansässigen Handwerksbetrieb beauftragt. Die Förderkredite der KfW Bank und einiger überregional tätiger Genossenschaftsbanken sind hingegen an einen förderfähigen Verwendungszweck gebunden.

Der Bankkredit über 6000 Euro

Bei einem gewöhnlichen 6000 Euro Verbraucherkredit ist der Verwendungszweck unerheblich und wird seitens der Bank nicht oder ausschließlich zu statistischen Zwecken erfragt. Eine Ausnahme bildet die Kreditumschuldung, bei der einige Banken ihren allgemeinen Kreditsatz um einen halben bis einen Zinspunkt verringern.

Die grundsätzlichen Voraussetzungen für einen 6000 Euro Kredit bestehen in einer positiven Haushaltsrechnung und in einer Schufa-Auskunft ohne Negativmerkmal. Bei der Berechnung des Einkommens bestehen zwischen den einzelnen Banken Unterschiede. Diese beziehen sich vor allem auf die Anrechnung oder Nichtanrechnung von Nebeneinkünften sowie auf die Bewertung monatlich schwankender Arbeitseinkommen. Gemeint ist grundsätzlich das persönliche Einkommen des Antragstellers. Einige Geldinstitute führen bei verheirateten Kreditnehmern die Kreditprüfung abweichend mit dem gesamten Haushaltseinkommen durch, da sie auf die gegenseitige Sorge der Ehepartner vertrauen. Maßgeblich für das positive Ergebnis einer Haushaltsrechnung ist, ob das Monatseinkommen zur Begleichung der Kreditrate ausreicht, sodass die Wahl einer längeren Laufzeit die Chancen auf die Annahme eines Kreditantrages erhöht.

Einzelne Berufsgruppen können einen 6000 Euro Kredit nicht bei allen Geldinstituten beantragen, da deren Vergaberichtlinien Ausschlüsse vorsehen. Das trifft auf Freiberufler und Selbstständige ebenso wie auf Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen zu und geht aus den auf der Webseite der jeweiligen Bank veröffentlichen Ausschlüssen hervor. Einer entsprechenden Berufsgruppe angehörende Kreditsuchende achten auf die entsprechenden Hinweise, damit sie keine chancenlosen Kreditanträge einreichen.

Ein befristeter Arbeitsvertrag erschwert die Aufnahme eines 6000 Euro Kredites ebenfalls, da die meisten Geldinstitute die vollständige Tilgung vor dem Ablauf des aktuellen Vertrages verlangen. Einige Banken sehen hingegen auch den während der Befristung bestehenden Schutz vor einer betriebsbedingten Kündigung und die generelle Möglichkeit, auch unbefristete Arbeitsverträge aus unterschiedlichen Gründen zu kündigen, sodass sie sich der Kreditvergabe nach der ersten Vertragsverlängerung nicht widersetzen.

Bei einem Vergleich für den 6000 Euro Kredit achten Darlehensnehmer außer auf einen niedrigen effektiven Zinssatz auch auf flexible Rückzahlungsmodalitäten wie das Recht zu einer gelegentlichen Ratenaussetzung und die Berechtigung zu Sondertilgungen ohne Berechnung von Vorfälligkeitskosten.

Die Aufnahme eines 6000 Euro Kredites mit schwacher Bonität

Bei schwacher Bonität lässt sich ein 6000 Euro Kredit gemeinsam mit einem weiteren Kreditantragsteller aufnehmen, der über eine uneingeschränkt gute Kreditwürdigkeit verfügt. Hinsichtlich der Wahl des Mitantragstellers existieren keine gesetzlichen Vorgaben, sodass auch gute Freunde gemeinsam ein Darlehen aufnehmen können. Einzelne Banken binden die gemeinsame Kreditaufnahme jedoch an einen gemeinsamen Wohnsitz und scheiden somit als Vertragspartner für nicht zusammenlebende Darlehensnehmer aus.

Ein weiches Negativmerkmal schließt die Aufnahme eines 6000 Euro Kredites bei den meisten inländischen Geldinstituten aus. Einige Kreditbanken weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass sie auch in diesem Fall jeden Antrag einer Einzelfallprüfung unterziehen. Die Kreditaufnahme ist in diesem Fall bei einem als erledigt gekennzeichneten Schufa-Eintrag leichter als bei einem weiterhin aktiven Negativmerkmal.

Der typische Schweizer Kredit ohne Schufa ist auf einen Maximalbetrag von 5000 Euro begrenzt. Über einen Kreditvermittler lassen sich höhere Beträge beantragen. Der Dienstleister stellt die entsprechende Anfrage außer bei eidgenössischen Banken auch bei Geldinstituten in weiteren europäischen Staaten.

Eine weitere Alternative zum Bankdarlehen stellt der private 6000 Euro Kredit dar. Kreditnehmer beantragen einen solchen auf einer Plattform zur organisierten Darlehensvermittlung. Die Vergabe erfolgt in der Regel durch mehrere Privatkreditgeber, die jeweils Teilbeträge zeichnen. Bedeutsam für die Akzeptanz einer Anfrage ist die möglichst ausführliche Beschreibung des Verwendungszwecks.