Kredit trotz Schulden

Es ist grundsätzlich möglich, einen Kredit trotz Schulden aufzunehmen. Dieser kann sowohl für eine Umschuldung als auch in Form eines zusätzlichen Darlehens aufgenommen werden.

Nicht mit festen Rückzahlungspflichten versehene Schulden wie der Dispositionskredit auf dem Girokonto beeinträchtigen die zusätzliche Kreditaufnahme grundsätzlich nicht, da sie nicht in die Haushaltsrechnung einfließen. Das Konto darf lediglich nicht über den eingeräumten Betrag hinaus überzogen sein, da ein solches Verhalten als schlechtes Wirtschaften gilt und in der Regel anhand der mit dem Kreditantrag einzureichenden Kontoauszüge erkennbar ist.

Bei jeder Kreditaufnahme trotz Schulden achten die Kreditnehmer darauf, dass sie sowohl die bisherigen als auch die neuen Verpflichtungen pünktlich bezahlen können. Das trifft vor allem auf die Fälle zu, in denen der Darlehensgeber keine vollständigen Informationen über bestehende Verbindlichkeiten erhält.

Der Bankkredit trotz Schulden

Ohne Schwierigkeiten lässt sich ein Bankkredit bei Schulden im privaten Umfeld aufnehmen, da diese der Schufa nicht bekannt sind. Falls Bankkunden bereits einen Kredit zurückzahlen, prüft die Bank im Rahmen ihrer Haushaltsrechnung, ob sie die neue Kreditrate zusätzlich zu den bisherigen Monatsraten aufbringen können. Wenn das der Fall ist, steht der zusätzlichen Kreditvergabe nichts entgegen.

Bei der Haushaltsrechnung wenden die Banken verschiedene Methoden an. Die deutlichsten Unterschiede beziehen sich auf die Einberechnung oder Mitberücksichtigung von Nebeneinkünften. Wer solche erzielt, wählt bei einem Kredit trotz Schulden idealerweise ein Geldinstitut, das Nebeneinnahmen in die Kreditprüfung miteinbezieht. Ob das der Fall ist, lässt sich bei den meisten Banken anhand der einzureichenden Unterlagen oder der veröffentlichten Vergaberegeln erkennen.

Grundsätzlich kommt bei bestehenden Krediten auch ein Schweizer Darlehen ohne Schufa infrage. Bei einem solchen unterbleibt die Bonitätsanfrage bei der deutschen Kreditsicherung, sodass die Bank keine Kenntnis über bestehende Verbindlichkeiten erhält. Somit ist der schufafreie Kredit trotz Schulden zugänglich.

Günstiger als das schufafreie Darlehen aus der Schweiz gestaltet sich bei einem gewünschten Kredit trotz Schulden die gemeinsame Kreditbeantragung bei einer inländischen Bank mit einem weiteren Antragsteller. Dieser bezieht ein regelmäßiges Einkommen, seine Bonitätsauskunft enthält kein Negativmerkmal und er hat im Idealfall kein eigenes Darlehen zu tilgen. Grundsätzlich kann jeder als Mitkreditnehmer auftreten, einzelne Geldinstitute setzen jedoch die identische Anschrift beider Darlehenskunden voraus.

Alternativen zum Bankkredit trotz Schulden

Eine Ratenzahlung im Handel lässt sich als zweckgebundener Kredit trotz Schulden leicht aufnehmen, zumal ein Händler bei der Schufa-Anfrage keine Auskunft über bestehende Verbindlichkeiten seines Kunden erhält. Damit besteht ein hohes Überschuldungsrisiko, wenn der Käufer nicht eigenverantwortlich prüft, ob er die eingegangenen Ratenverbindlichkeiten tatsächlich pünktlich bedienen kann.

Händlerkredite werden zumeist zu günstigen Zinsen oder sogar zinslos vergeben. Dennoch kann der Kauf in einem Geschäft, bei dem die direkte Finanzierung möglich ist, mit unnötig hohen Ausgaben verbunden sein. Nicht selten bieten Mitbewerber zwar keine Finanzierung, aber dieselben Waren zu deutlich niedrigeren Preisen an.

Als nicht zweckgebundener Kredit bietet sich bei bestehenden Verbindlichkeiten der organisierte Privatkredit an, der über eine Online-Vermittlungsplattform abgewickelt wird. Die Voraussetzungen für die Kreditvergabe sind dort geringer als bei inländischen Banken.

Während der Plattformbetreiber und die aus rechtlichen Gründen kooperierende Bank mit Vollbanklizenz über die bestehenden Schulden informiert sind, steht es dem Antragsteller grundsätzlich frei, diese gegenüber potentiellen privaten Kreditgebern offenzulegen oder nicht. Erfahrungsgemäß ist die Offenlegung vorteilhaft, da viele Privatkreditgeber eher sozialen Kriterien als den klassischen Bonitätsmerkmalen folgen. Aus diesem Grund führt die erkennbare Dringlichkeit einer Kreditanfrage zumeist zu ihrer raschen Zeichnung. Ebenfalls wichtig ist die ausführliche Beschreibung des Verwendungszwecks, da ein nennenswerter Teil der auf der Plattform registrierten Privatkreditgeber diesen ebenfalls für ihre Vergabeentscheidungen heranzieht.

Die Umschuldung bestehender Kreditverbindlichkeiten in Verbindung mit einer neuen Kreditaufnahme

Im Rahmen einer Umschuldung fasst der Kreditnehmer die bestehenden Verbindlichkeiten und den Aufstockungsbetrag zu einem neuen Darlehen zusammen. Die Kreditumschuldung führt zu Ersparnissen, wenn die Zinseinsparung höher ausfällt als eventuell zu zahlende Vorfälligkeitsentgelte.

Üblicherweise verlangen Kreditbanken bei einer Umschuldung die Einbeziehung aller Bestandsdarlehen. Ausnahmen sind zumeist für Kredite mit ausgesprochen günstigen Zinsen wie den Autokredit und eine Händlerfinanzierung möglich. Ein Immobiliendarlehen wird so gut wie immer von der Umschuldung ausgenommen, zumal dessen vorzeitige Rückzahlung oftmals ausgeschlossen ist.

Um sicherzustellen, dass der Kunde den Kredit trotz Schulden tatsächlich zum Ausgleich der bestehenden Verbindlichkeiten verwendet, überweist die Bank den Betrag nicht auf dessen Bankkonto. Sie gleicht stattdessen die aktuellen Kreditkonten aus. Auf dem Girokonto des Kreditnehmers gehen lediglich der zum Ausgleich des Dispositionskredites bestimmte Kreditanteil und der gewählte Aufstockungsbetrag ein. Falls einzelne bisherige Kreditgeber, was vor allem bei Kreditkartenemittenten häufig zutrifft, keine Eingangszahlungen von dritter Seite akzeptieren, überweist der Kreditgeber den entsprechenden Teilbetrag ebenfalls auf das Bankkonto seines Kunden.

Bei einem Kredit trotz Schulden im Rahmen einer Umschuldung wählt der Bankkunde eine möglichst lange Laufzeit, damit er nicht ausgerechnet für die Begleichung der Kreditrate erneut seinen Dispositionskredit in Anspruch nehmen muss. Günstig ist ebenfalls eine Vereinbarung im Kreditvertrag, die eine gelegentliche Ratenpause zulässt. Eine solche ist bei einem Teil der Kreditverträge einmal im Jahr oder alle zwei Jahre möglich.