Kredit in schwierigen Fällen

Als Kredit in schwierigen Fällen lässt sich im weiten Sinn ein Darlehen für jeden Antragsteller bezeichnen, den nicht alle Banken als Kreditkunden akzeptieren. Gemäß dieser Situation liegt bei jedem Selbstständigen und Freiberufler eine komplizierte Situation vor, da verschiedene Geldinstitute diesem Personenkreis generell keine Kredite auszahlen. Die betroffenen haben jedoch recht gute Kreditchancen, wenn sie bei ihrer Banksuche auf die entsprechende Einschränkung achten und sich für ein Kreditinstitut entscheiden, das auch an Selbstständige und Freiberufler Kredite vergibt.

Tatsächlich schwierige Fälle bei der Kreditvergabe sind somit Antragsteller mit negativer Schufa oder einem niedrigen regelmäßigem Gehalt.

Bankkredite in schwierigen Fällen

Bei welcher Bank Verbraucher am besten einen Kredit in schwierigen Fällen beantragen, richtet sich danach, aus welchen Gründen ihnen die Aufnahme eines Darlehens schwerfällt. Wenn es sich um einen Schufa-Negativeintrag handelt, lässt sich ein Bankkredit ohne Schufa bei einem Schweizer Geldinstitut beantragen. Eine günstigere Lösung stellt die Kreditaufnahme bei einer der wenigen inländischen Banken dar, für die ein Negativeintrag kein absolutes Ausschlusskriterium für die Kreditvergabe darstellt. Voraussetzung ist in diesem Fall, dass es sich um ein einziges weiches Negativmerkmal handelt.

Ein Kredit in schwierigen Fällen aufgrund eines niedrigen Einkommens ist grundsätzlich möglich, wenn der Antragsteller eine lange Laufzeit und ein Geldinstitut wählt, das nicht auf einem Monatsverdienst oberhalb der Pfändungsfreigrenze besteht, sondern sich mit einem für die Begleichung der Monatsrate ausreichenden Arbeitseinkommen zufriedengibt. Wenn Kreditnehmer neben ihrem Haupteinkommen Nebeneinkünfte beziehen, beantragen sie das gewünschte Darlehen bei einer Bank, in deren Haushaltsrechnung alle Einnahmen und nicht nur das Gehalt aus der Haupttätigkeit einfließen. Auf welche Weise ein Geldinstitut das für die Kreditentscheidung maßgebliche Einkommen berechnet, geht zumeist aus entsprechenden Hinweisen auf der Webseite hervor.

Sowohl bei einer schwachen Schufa als auch bei einem geringen Einkommen lässt sich ein Kredit in schwierigen Fällen gemeinsam mit einem weiteren Antragsteller leichter als alleine beantragen. Dieser sollte ein regelmäßiges Arbeitseinkommen in ausreichender Höhe beziehen und noch keinen Schufa-Negativeintrag verwirkt haben. Rechtliche Einschränkungen hinsichtlich der gemeinsamen Darlehensaufnahme existieren nicht, sodass neben dem Partner auch ein Bekannter oder Verwandter infrage kommt. Einzelne Banken verlangen jedoch eine identische Wohnadresse beider Kreditnehmer und scheiden deshalb als Vertragspartner für einen Teil der Kreditsuchenden aus.

Eine Kreditbürgschaft kommt für einen Kredit in schwierigen Fällen grundsätzlich ebenfalls infrage, wird von vielen Banken aber weniger gerne als eine gemeinsame Kreditaufnahme angeboten. Die für Bankkunden überraschende Bevorzugung zweier Kreditnehmer gegenüber einem Bürgen beruht darauf, dass die Gerichte Bürgschaften wirtschaftlich unerfahrener Privatpersonen wiederholt als ungültig angesehen haben.

Gerade ein in schwierigen Fällen vergebener Kredit sollte nicht nur preiswert, sondern auch mit flexiblen Rückzahlungsmöglichkeiten verbunden sein. Das Recht zu einer jährlichen oder eventuell zweijährlichen Ratenaussetzung verhindert einen Zahlungsverzug bei unerwarteten Zusatzausgaben oder ausbleibenden Einnahmen.

Ratenzahlungen und die Dienste eines Kreditvermittlers in schwierigen Fällen

Wesentlich leichter als ein Bankkredit lässt sich eine Ratenzahlung im Handel als Kredit in schwierigen Fällen vereinbaren. Hierzu trägt nicht zuletzt der übliche Verzicht auf die Vorlage von Gehaltsnachweisen bei, falls der Kaufpreis eine festgelegte Grenze, die überwiegend zwischen 1500 und 3000 Euro liegt, nicht überschreitet. Bestandskunden können in der Regel selbst bei einem zwischenzeitlich verwirkten negativen Schufa-Merkmal erneut eine Ratenzahlung beantragen, da die Händler in diesem Fall interne Bonitätsmerkmale auswerten und zumeist auf die Schufa-Anfrage verzichten. Diese Vorgehensweise ist für den Besteller günstig, wenn er alle Zahlungen an den konkreten Händler pünktlich geleistet hat. Auf der anderen Seite sind alle Zahlungsverspätungen und Mahnungen gespeichert, während die Schufa nur Kenntnis von auch nach Abschluss des Mahnverfahrens nicht beglichenen Forderungen erhält.

Ein Kreditvermittler ist der ideale Ansprechpartner für einen Kredit in schwierigen Fällen, da der Dienstleister aufgrund seiner hervorragenden Marktkenntnis und dank seiner umfangreichen Kontakte für viele Kunden eine Kreditvergabe erreicht, deren direkt bei einer Bank eingereichte Anträge vermutlich abgelehnt werden. Voraussetzung für die Beauftragung eines Kreditvermittlers in schwierigen Fällen ist, dass dieser ausschließlich eine angemessene Erfolgsprovision und in keinem Fall Vorkosten berechnet.

Der Privatkredit in schwierigen Fällen

Als Alternative zum Bankdarlehen bietet sich ein privater Kredit in schwierigen Fällen an, den Verbraucher über mehrere Online-Plattformen beantragen können. Die Mindestvoraussetzungen für die Kreditvergabe sind dort deutlich niedriger als bei klassischen Banken. Selbst mit negativer Schufa ist das Einstellen einer Kreditanfrage grundsätzlich möglich. Die Entscheidung über das Zeichnen einer Anfrage trifft jedes als Kreditgeber registrierte Mitglied in eigener Verantwortung und nach seinen persönlichen Kriterien. Viele von ihnen sehen ihr Engagement als soziale Tätigkeit an und vergeben bewusst Kredite an Antragsteller, die eine herkömmliche Bank kaum als Darlehenskunden akzeptiert.

Auf den Privatkreditplattformen wirken sich vollständige Angaben positiv auf die Zeichnungsbereitschaft der Kreditgeber aus. Das gilt für die persönliche Situation ebenso wie für die Beschreibung der geplanten Geldverwendung. Datenschutzbedenken sind auf den Privatkredit-Vermittlungsplattformen nicht erforderlich, denn die Kontaktdaten der einzelnen Kreditnehmer und Kreditgeber kennen ausschließlich der Plattformbetreiber und die aus rechtlichen Gründen als formeller Darlehensgeber auftretende lizenzierte Vollbank.