Kredit ohne hohes Einkommen

Ein Kredit ist ohne hohes Einkommen oftmals dringender als bei größeren Verdiensten, da selbst Ersatzanschaffungen für defekte Haushaltsgeräte nicht aus den laufenden Einnahmen bestreitbar sind. Die Banken verhalten sich hingegen bei der Kreditvergabe an Antragsteller mit niedrigen Monatseinkünften zurückhaltend.

Die Definition eines niedrigen Einkommens ist nicht eindeutig. Hinsichtlich der Kreditvergabe ist es sinnvoll, hierunter ein Monatseinkommen unterhalb der Pfändungsfreigrenze zu verstehen, da diese bei Kreditinstituten oftmals die Untergrenze für die Darlehensvergabe bildet.

Verbraucher mit niedrigen Einkünften weichen oft auf Alternativen zu Ratenkrediten aus

Bankkunden nutzen oftmals den Dispo als Ersatz für einen schwer zugänglichen Kredit ohne hohes Einkommen, da viele Banken einen solchen bereits bei niedrigen regelmäßigen unbaren Zahlungseingängen einrichten. Bedenklich an dieser Lösung ist jedoch, dass die Zinsen für den Dispositionskredit ausgesprochen hoch sind und zusätzlich Zinseszinsen anfallen.

Ebenso beliebt ist bei Verbrauchern ohne hohes Einkommen, anstelle eines Bankkredites direkt im Handel eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Diese ist überwiegend ohne die Vorlage eines Einkommensnachweises möglich. Gegen die Finanzierung über einen Händler sprechen keineswegs hohe Zinsen, da diese fast immer günstiger als bei klassischen Bankdarlehen ausfallen. Selbst eine zinsfreie Teilzahlungsvereinbarung ist nicht ungewöhnlich. Vermeidbar hohe Kosten entstehen bei Teilzahlungsvereinbarungen über das Geschäft oder den Versandhandel hingegen durch den Verzicht auf den Preisvergleich für die zu erwerbenden Produkte. In vielen Fällen verkaufen Mitbewerber, bei denen keine Ratenzahlung möglich ist, die entsprechenden Waren deutlich preiswerter an.

Der traditionelle ohne Zweckbindung aufgenommene Kredit ohne hohes Einkommen ist das Pfandhausdarlehen. Der Leihhausbetreiber fragt nicht nach den Einkünften seiner Kunden, da das Pfad als alleinige Kreditsicherheit dient. Aufgrund der hohen Kosten und der notwendigen Verfügbarkeit eines vorübergehend entbehrbaren Pfandes eignet sich der Pfandkredit nur für geringe Beträge. Zudem ist die mögliche Kreditlaufzeit im Leihhaus eng begrenzt.

Ein Bankkredit ohne hohes Einkommen

Um bei einer Bank einen Kredit ohne hohes Einkommen zu erhalten, sind niedrige Monatsraten und die Auswahl des passenden Geldinstituts erforderlich. Geringe monatliche Kreditraten lassen sich durch die Entscheidung für eine möglichst lange Vertragslaufzeit erreichen. Viele, aber keineswegs alle Geldinstitute setzen für die Darlehensvergabe ein Monatseinkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenze voraus. Einige Banken berücksichtigen bei ihren Entscheidungen, dass die Möglichkeit zur Lohnpfändung ohnehin nur bei ausbleibenden Kreditrückzahlungen relevant ist und begnügen sich mit einem Monatseinkommen, das die Begleichung der Raten erlaubt.

Arbeitnehmer, die im Hauptberuf kein hohes Einkommen erzielen, üben oftmals eine Nebentätigkeit aus. Bei der Berechnung des für die Kreditvergabe maßgeblichen Einkommens berücksichtigen nicht alle Geldinstitute Nebeneinkünfte. Es ist sinnvoll, den Kreditantrag bei einer Bank einzureichen, in deren Haushaltsrechnung die zusätzlichen Einnahmen einfließen.

Eine weitere Möglichkeit, einen Kredit ohne hohes Einkommen zu beantragen, stellt die gemeinsame Antragstellung mit einem zweiten Kreditnehmer dar. In diesem Fall haften zwei Personen mit ihrem jeweiligen Einkommen für die Kreditrückzahlung. In den meisten Fällen beantragen Paare einen Bankkredit gemeinsam. Ebenso denkbar ist aber auch die Unterstützung durch ein Elternteil oder sogar durch einen Freund als Mitkreditnehmer. Voraussetzung ist in diesem Fall, dass die Bank keine gemeinsame Wohnanschrift beider Kunden verlangt, was auf die meisten Geldinstitute zutrifft.

Neben günstigen Zinsen sind flexible Rückzahlungskonditionen bei einem Kredit ohne hohes Einkommen vorteilhaft. Die Erlaubnis für eine jährliche oder zweijährliche Ratenpause erleichtert die ordnungsgemäße Kredittilgung selbst bei unerwarteten Ausgaben. Das Recht auf kostenfreie Sondertilgungen erscheint für Kreditnehmer mit geringen Einkünften als weniger relevant, da sie diese vermutlich ohnehin nicht leisten können. Es bietet jedoch die Möglichkeit, bei künftigen Zinssenkungen den bestehenden Kreditvertrag durch ein günstigeres neues Darlehen abzulösen.

Falls die direkte Geldaufnahme über ein Kreditinstitut scheitert, beantragen Kreditsuchende einen Kredit ohne hohes Einkommen über einen seriösen Vermittler. Der Fachmann verfügt über gute Kontakte und eine hohe Marktkompetenz, sodass er in den meisten schwierigen Fällen erfolgreich ein Darlehen vermitteln kann. Vor der Beauftragung eines Kreditvermittlers prüfen Kreditinteressenten ohne hohes Einkommen, dass dieser keine Vorkosten, sondern nur eine angemessene Erfolgsprovision berechnet.

Der organisierte Privatkredit bei geringem Einkommen

Kredite lassen sich nicht nur bei Banken, sondern auch auf Online-Plattformen zur organisierten Vergabe privater Darlehen beantragen. Auf diesen Kreditbörsen ist der Antrag für einen Kredit ohne hohes Einkommen grundsätzlich möglich, da die Mindestanforderungen an das Monatseinkommen deutlich geringer als bei klassischen Geschäftsbanken ausfallen. Zugleich ist die Beantragung der Aufnahme als Kreditsuchender dort auch mit einem weichen Schufa-Negativeintrag möglich.

Während der Plattformbetreiber gemeinsam mit der aus formalrechtlichen Gründen kooperierenden lizenzierten Bank über die Aufnahme eines Antragstellers als Kreditsuchender entscheidet, erfolgt die tatsächliche Kreditvergabe, sobald die dort registrierten privaten Kreditgeber eine konkrete Anfrage in voller Höhe gezeichnet haben. Deren Zustimmung erlangen Kreditantragsteller am ehesten, wenn sie den Verwendungszweck des von ihnen nachgefragten Geldbetrages so genau wie möglich schildern.