Kredit ohne Bonitätsprüfung

Die Bonitätsprüfung vor der Kreditvergabe umfasst üblicherweise das Einholen einer Schufa-Auskunft und den Abgleich der regelmäßigen monatlichen Einkünfte mit der anfallenden Kreditrate. Zusätzliche Möglichkeiten einer Prüfung der Kreditwürdigkeit bieten die Kenntnisnahme der Kontoauszüge und Anfragen bei weiteren Auskunfteien. Wenn Bestandskunden erneut einen Kredit aufnehmen, fließen die Erfahrungen bei der Tilgung des ersten Darlehens ebenfalls in die Bonitätsbewertung ein.

Bei einem Kredit ohne Bonitätsprüfung im vollen Sinn dürfte der Kreditgeber somit weder eine Schufa-Auskunft einholen noch einen Verdienstnachweis verlangen. Diese Vorgehensweise ist bei unbesicherrten Kredten nahezu undenkbar oder setzt eine anderweitige Sicherheit voraus. Der traditionelle Kredit ohne jede Bonitätsprüfung ist das Pfandhausdarlehen. Des Weiteren ist die Beleihung einer Lebensversicherung ohne Überprüfung der Kreditwürdigkeit denkbar, da der Kreditnehmer mit seinen eigenen Auszahlungsansprüchen für die Rückzahlung garantiert.

Die Kreditvergabe mit einer eingeschränkten Bonitätsprüfung ist hingegen nicht ungewöhnlich. So führen Händler für eine Teilzahlungsvereinbarung in der Regel nur eine Schufa-Anfrage durch, während sie auf die Vorlage von Einkommensnachweisen verzichten. Die meisten Energieversorger akzeptieren bei hohen Nachzahlungen ebenfalls eine Ratenzahlung, ohne dass sie eine Schufa-Anfrage durchführen oder einen Verdienstnachweis anfordern. Sie nehmen jedoch eine Bonitätsprüfung anhand des Zahlungsverhaltens ihres Kunden vor und lehnen Ratenzahlungen bei wiederholt unpünktlichen Zahlungen der Abschläge ab. Zudem handelt es sich bei der nachträglichen Vereinbarung einer Ratenzahlung nicht um einen eigentlichen Kredit, sondern um eine bereits bei der ersten nicht rechtzeitig eingehenden Rate kündbare Zahlungsvereinbarung.

Der schufafreie Kredit

Verbraucher sprechen bei einem Schweizer Darlehen ohne Schufa oftmals von einem Kredit ohne Bonitätsprüfung, obgleich dieser Begriff nur teilweise zutrifft. Die eidgenössischen Banken führen tatsächlich keine Schufa-Anfrage durch, sie prüfen die Kreditwürdigkeit anhand des Einkommens jedoch wesentlich strenger als die inländischen Banken. Dieses muss die Pfändungsfreigrenze deutlich übersteigen. Zudem rechnen die eidgenössischen Banken bei der Kreditvergabe steuerfreie Lohnbestandteile wie Sonntagszuschläge ebenso wie das Kindergeld nicht als relevantes Einkommen an.

Strenggenommen vergibt die Schweizer Bank den Kredit nicht ohne Bonitätsprüfung, da sie eine Routineanfrage bei der eidgenössischen Kreditsicherung stellt. Deren Datenbestand umfasst zu deutschen Antragstellern ausschließlich Daten aus in der Schweiz und in Liechtenstein aufgenommenen Verträgen, sodass negative Schufa-Eintragungen nicht enthalten sind. Die Bonitätsanfrage verhindert jedoch, dass Kreditnehmer zeitgleich mehrere Darlehen bei unterschiedlichen Schweizer Banken aufnehmen.

Die Darlehenshöhe ist bei einem Schweizer Kredit ohne Bonitätsprüfung mittels einer Schufa-Anfrage auf 3500 Euro oder 5000 Euro beschränkt. Die Geldauszahlung erfolgt ebenso wie die spätere Rückzahlung in der europäischen Gemeinschaftswährung, sodass kein Wechselkursrisiko entsteht.

Selbstständige und Freiberufler erhalten den Schweizer Bankkredit ohne Bonitätsprüfung über die Schufa lediglich bei einigen Liechtensteiner Geldhäusern. Voraussetzung für die Kreditvergabe ist, dass sie in den letzten Jahren regelmäßig einen ausreichend hohen Betriebsgewinn erzielt haben.

Über einen Kreditvermittler lässt sich ein Kredit ohne Bonitätsprüfung mittels einer Schufa-Anfrage auch über höhere Beträge als 5000 Euro sowie bei einem für die Schweizer Banken zu niedrigen Einkommen aufnehmen. Der Dienstleister reicht die entsprechende Anfrage an Geldinstitute in unterschiedlichen Ländern weiter. Wenn er den Kredit an eine Bank außerhalb des Euro-Währungsraumes und außerhalb der Schweiz oder Liechtenstein vermittelt, erfolgt die Abwicklung üblicherweise in der Landeswährung des Kreditinstituts.

Bei einem weichen oder als erledigt gekennzeichneten Negativmerkmal müssen Kreditnehmer nicht zwingend auf einen Kredit ohne Bonitätsprüfung in Form einer Schufa-Auskunft ausweichen. Einige inländische Kreditinstitute informieren auf ihrer jeweiligen Webseite ausdrücklich, dass sie in diesem Fall eine Einzelfallprüfung vornehmen und die Kreditvergabe grundsätzlich möglich ist. Deren Darlehens sind zumeist günstiger als die Zinsen schufafreier Kredite aus dem Ausland.

Kurzzeitkredite ohne Bonitätsprüfung

Ein recht neues Angebot stellen Kurzzeitkredite ohne Bonitätsprüfung dar. Hierbei handelt es sich um Darlehen mit einer begrenzten Laufzeit von je nach Kreditgeber maximal dreißig oder sechzig Tagen. Da die Höhe des Darlehens begrenzt ist, kann die auf Kurzzeitkredite spezialisierte Bank den Kredit ohne Bonitätsprüfung vergeben. Damit ist zumeist sowohl der Verzicht auf eine Schufa-Auskunft als auch die Nichtanforderung von Verdienstnachweisen gemeint, sodass tatsächlich keine Prüfung der Kreditwürdigkeit erfolgt.

Die Kredithöhe ist bei der ersten Inanspruchnahme eines Kurzzeitdarlehens üblicherweise auf 500,00 Euro beschränkt. Der maximal mögliche Kreditrahmen steigt, wenn der Kunde die aufgenommenen Darlehen regelmäßig zurückzahlt.

Während Kurzzeitkredite in Großbritannien und den USA aufgrund hoher Zinsen kritisiert werden, trifft dieser Kreditpunkt auf die in Deutschland zugänglichen Angebote nicht zu. Die Anbieter der Kurzzeitdarlehen bleiben mit ihren Zinssätzen unterhalb des durchschnittlichen Sollzinses für Dispositionskredite, da sie mit diesen im Wettbewerb stehen. In angelsächsischen Ländern räumen Banken privaten Kontoinhabern hingegen grundsätzlich keinen Verfügungsrahmen ein.