Kredit trotz Kontoüberziehung

Viele Geldinstitute lehnen einen Kredit trotz Kontoüberziehung grundsätzlich ab, da ein über den eingeräumten Dispositionskredit hinausgehender negativer Saldo auf dem Girokonto als Merkmal des unzuverlässigen Wirtschaftens gilt. Dennoch bestehen auch mit einem überzogenen Bankkonto Möglichkeiten, erfolgreich einen Kredit zu beantragen. Bei der Suche nach dem passenden Darlehen ist die Differenzierung zwischen einer tatsächlichen Kontoüberziehung und dem bloßen Ausnutzen des vereinbarten Dispositionskredites, das Banken ausdrücklich nicht als Überziehung werten, außerordentlich wichtig.

Was ist eine Kontoüberziehung und wie erfährt die Bank von ihr?

Die meisten Bankkunden gehen davon aus, dass sie bereits einen Kredit trotz Kontoüberziehung aufnehmen, wenn sie mit dem Ratendarlehen einen Dispositionskredit ausgleichen wollen. Das entspricht nicht der Terminologie der Banken, der zufolge eine Überziehung erst dann vorliegt, wenn der Sollsaldo eines Girokontos höher als der offiziell eingeräumte Verfügungsrahmen ist. Die meisten Geldinstitute dulden die Überziehung des Kreditrahmens für einen kürzeren Zeitraum.

Diese Duldung hängt teilweise von der Dauer der Geschäftsbeziehung ab. Falls die Überziehung mehrere Wochen oder gar Monate andauert, fordert die Girobank den Kontonutzer gewöhnlich zum Kontoausgleich bis zum vereinbarten Kreditrahmen auf. In diesem Fall muss der Bankkunde nicht nur einen Ratenkredit trotz, sondern gerade wegen der Kontoüberziehung beantragen. Die meisten Kreditbanken verlangen bei einem Darlehensantrag die Einsendung eines aktuellen Kontoauszuges. Sie erkennen anhand dieses Beleges, ob der Antragsteller lediglich seinen Dispositionskredit in Anspruch genommen oder sein Bankkonto tatsächlich überzogen hat. Sie lehnen den Antrag auf einen Kredit trotz einer Kontoüberziehung im engeren Sinn zumeist ab, da die Überschreitung des erlaubten Sollsaldos als Anzeichen für eine nicht ordnungsgemäße Kontoführung gilt. Eine Kontoüberziehung ist auch in einer Bankauskunft enthalten, die jedoch für Verbraucherdarlehen selten angefordert wird.

Wenn Bankkunden einen Kredit trotz ihrer Kontoüberziehung beantragen möchten, wählen sie am besten für ihren Antrag eine der wenigen Banken aus, die keinen Kontoauszug als Beleg für die Kreditvergabe anfordern. Eine weitere Möglichkeit, die häufig Erfolg verspricht, besteht im Einreichen des Kreditantrages unmittelbar nach dem Geldeingang. Anhand der Kontoauszüge lässt sich zwar nachvollziehen, ob ein Girokonto zuvor im engeren Sinn überzogen war.

Teilweise berücksichtigen die Geldinstitute aber ausschließlich den aktuellen Kontostand, sodass die Kreditaufnahme unproblematisch ist, wenn der Antragsteller seinen Dispositionskredit zum Datum des eingereichten Kontoauszuges nicht überzogen hat. Falls Verbraucher einen Kredit trotz der Kontoüberziehung nicht zum Ausgleich des Bankkontos, sondern ausschließlich für eine konkrete Anschaffung benötigen, kommt ebenfalls die Teilzahlung beim Händler infrage. Einzelhändler verlangen für den Abschluss einer Teilzahlungsvereinbarung üblicherweise nicht die Vorlage aktueller Kontoauszüge.

Einen privaten Kredit bei bestehender Kontoüberziehung beantragen

Im Gegensatz zu einem Bankkredit lässt sich ein privater Kredit trotz einer Kontoüberziehung leicht erfolgreich beantragen. Die auf den einschlägigen Plattformen als Kreditgeber registrierten Mitglieder achten nicht streng auf die banküblichen Bonitätskriterien. Sie zeichnen vielmehr bevorzugt die Kreditanfragen, bei denen sie die Notwendigkeit zur Geldvergabe am besten nachvollziehen können. Aus diesem Grund ist die ehrliche Angabe der bestehenden Kontoüberziehung im Kreditgesuch sinnvoll.

Viele der privaten Kreditgeber sehen die Notwendigkeit einer Anfragezeichnung bei einem bloßen Ausgleich des eingeräumten Dispositionskredites nicht, während sie wissen, dass der Anfragende bei einer Kontoüberziehung nur schwer einen Bankkredit erhalten wird. Kreditsuchende Mitglieder der Online-Plattformen zur privaten Kreditvermittlung können ihre finanzielle Situation ohne Bedenken veröffentlichen, da ihre persönlichen Kontaktdaten den Kreditgebern nicht zugänglich gemacht werden. Diese sind vielmehr ausschließlich dem Plattformbetreiber, der auch die Auszahlungen und Tilgungen verwaltet, sowie der aus rechtlichen Gründen als offizieller Kreditgeber auftretenden lizenzierten Vollbank bekannt. Ein Privatkredit lässt sich trotz der Kontoüberziehung sowohl für den Ausgleich des Kontos als auch für eine Anschaffung beantragen.

Der passende Kredit bei überzogenem Bankkonto

Bankkunden können einen Kredit trotz einer Kontoüberziehung sowohl für den Ausgleich des Bankkontos als auch für eine konkrete Anschaffung beantragen. Im zweiten Fall bietet sich der zusätzliche Ausgleich des überzogenen Girokontos durch den Ratenkredit an, da dessen Zinssätze deutlich niedriger als die Überziehungszinsen ausfallen. Auch der Ausgleich eines eingeräumten Dispositionskredites durch das Verbraucherdarlehen ist empfehlenswert.

Ein Verbraucherkredit ist grundsätzlich mit einem festen Rückzahlungsplan verbunden. Immer mehr Banken gestatten ihren Ratenkreditkunden jedoch eine gelegentliche Ratenaussetzung beziehungsweise die Abänderung des Tilgungsplanes bei veränderten finanziellen Verhältnissen. Ebenso nützlich ist die Klausel im Darlehensvertrag, die kostenfreie Sondertilgungen zulässt. Das zentrale Auswahlkriterium für einen Kredit trotz Kontoüberziehung stellt der möglichst niedrige effektive Jahreszins dar.

Dennoch kann für ein flexibles Darlehen ein geringfügig höherer Zinssatz als beim billigsten, jedoch vollkommen starren Kreditangebot akzeptiert werden. Darlehensnehmer wählen bei einem Kredit trotz der Kontoüberziehung eine ausreichend lange Laufzeit, damit sie die Raten tatsächlich aus ihren laufenden Einnahmen bestreiten können. Eine erneute Girokonto-Überziehung oder auch nur die Verwendung des genehmigten Dispositionskredites für die Kredittilgung ist nicht sinnvoll. Sie lässt sich durch die Entscheidung für eine möglichst lange Kreditlaufzeit und den damit verbundenen niedrigen monatlichen Raten vermeiden.