Kredit für Ärzte

Mediziner genießen einen guten Ruf und gelten in finanziellen Angelegenheiten als zuverlässig. Trotz des geringen Ausfallrisikos halten sich die Banken bei einem gewünschten Kredit für Ärzte zum Teil zurück, da diese oftmals als Freiberufler mit einer eigenen Praxis oder mit einem Zeitvertrag in einem Krankenhaus tätig sind.

Auch wenn die Nutzung eines ohne Zweckbindung vergebenen Verbraucherkredites für Praxiszwecke statthaft ist, bietet sich eine strikte Trennung der Kreditaufnahme aus beruflichen und aus privaten Anlässen an. Diese erleichtert nicht nur die steuerliche Anerkennung der Kreditkosten als Praxisausgaben, sondern ermöglicht auch die Nutzung der Vorteile von Investitionskrediten.

Neben Geschäftsbanken für jedermann sind auf dem Markt Geldinstitute tätig, deren Angebote sich ausschließlich an Ärzte, Apotheker und Heilpraktiker richten. Deren Einbeziehung in den Kreditvergleich für einen Kredit für Ärzte ist ratsam. Die Spezialbanken für Mediziner unterbreiten in vielen, aber keineswegs in allen Fällen das günstigste Kreditangebot. Vorteilhaft ist, dass ihre Kreditbedingungen an die Bedürfnisse von Ärzten angepasst sind und dass sie aufgrund ihres Geschäftszwecks auch Kredite an Mediziner in schwierigen finanziellen Lagen wie der ersten Zeit einer beruflichen Selbstständigkeit oder mit befristeten Arbeitsverträgen als Assistenzart vergeben.

Der Kredit für Praxiszwecke

Vor der Beantragung eines Kredites zur Praxiseröffnung oder zur Praxiserweiterung prüfen Ärzte, welche Fördermöglichkeiten bestehen. Neben dem bundesweiten KfW Gründerkredit kommen landeseigene Programme der einzelnen Bundesländer infrage. Bei einer Praxisneugründung in unzureichend versorgten Gebieten besteht zusätzlich die Möglichkeit, einen Zuschuss bei der Kassenärztlichen Vereinigung und zum Teil auch seitens der Gemeinde zu erhalten.

Für die Vergabe eines der Praxisfinanzierung dienenden Kredites sind in erster Linie betriebliche Kennzahlen wie die Ertragserwartung maßgeblich. Bei Investitionskrediten ist die Tilgungsfreiheit zu Beginn der Laufzeit empfehlenswert, damit die Rückzahlung erst beginnt, wenn die Investition Gewinne abwirft.

Eine Alternative zum Investitionskredit einer Bank ist der von einer Versicherungsgesellschaft vergebene Kredit für Ärzte zur Praxisfinanzierung. Dieser wird als endfälliges Darlehen vergeben, sodass der Arzt während der Laufzeit einerseits die Kreditzinsen bezahlt und andererseits in eine Lebensversicherung einzahlt, deren Ertrag am Laufzeitende der Tilgung des Investitionsdarlehens für die Praxis dient.

Der privat veranlasste Kredit für angestellte Ärzte

Ein Kredit für Ärzte im festen Anstellungsverhältnis ist leicht erhältlich, da Mediziner ein überdurchschnittlich hohes Einkommen erzielen und ihr Arbeitsplatz als außerordentlich sicher gilt. Schwieriger gestaltet sich die Kreditaufnahme für Assistenzärzte mit befristeten Arbeitsverträgen, sofern die Laufzeit das Ende des aktuellen Beschäftigungsverhältnisses überschreitet.

Verschiedene Banken weisen auf ihren Webseiten ausdrücklich darauf hin, dass befristete Arbeitsverträge die Kreditaufnahme bei ihnen nicht ausschließen. Diese Verfahrensweise ist sinnvoll, da auch unbefristete Arbeitsverträge gekündigt werden können und zugleich die betriebsbedingte Kündigung bei einem befristeten Arbeitsvertrag ausgeschlossen ist. Ein solcher bietet somit zeitweise sogar eine zusätzliche Einkommenssicherheit. Bei der Suche nach einem Kredit für Ärzte mit befristeten Beschäftigungsverträgen achten Mediziner auf entsprechende Hinweise bei den Vergabebedingungen der jeweiligen Bank.

Einen Dispositionskredit richten Girobanken bei regelmäßigen Zahlungseingängen ein. Ob das Gehalt aus einem befristeten oder einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stammt, ist für den Verfügungsrahmen unerheblich. Trotz des leichten Zugangs bietet sich die langfristige Nutzung des Dispositionskredites als Ratenkredit-Ersatz durch einen Assistenzarzt mit Zeitvertrag aufgrund der hohen Sollzinsen nicht an.

Der privat veranlasste Kredit für Mediziner mit eigener Praxis

Bei einem für private Zwecke aufgenommenen Kredit für Mediziner mit eigener Praxis handelt es sich um ein Verbraucherdarlehen. Dennoch lehnen einzelne Banken die Kreditvergabe an freiberuflich tätige Mediziner ab, da sie generell keine Nichtarbeitnehmer als Darlehenskunden akzeptieren. Zum Teil gelten von der grundsätzlichen Nichtkreditvergabe an Freiberufler und Selbstständige jedoch Ausnahmen für bestimmte Berufsgruppen, von denen Ärzte profitieren. Vor dem Einreichen des Kreditantrages prüft der Arzt, welche Banken ihn als Kreditkunden akzeptieren.

Bei der Haushaltsrechnung zu einem Kredit für Ärzte und weitere Freiberufler beziehen sich die meisten Banken auf das Jahreseinkommen gemäß des Steuerbescheides. Dass die gesetzlichen Krankenkassen nicht monatlich, sondern quartalsweise mit den Arztpraxen abrechnen, ist den Geldinstituten selbstverständlich bekannt. Wenn der Arzt unabhängig von der Abrechnungsweise der Krankenversicherung monatlich denselben Betrag als Privatentnahme von seinem Praxiskonto auf das private Girokonto überweist, belegen die zumeist mit dem Kreditantrag einzureichenden Kontoauszüge einen regelmäßigen Geldeingang.

Bei einem Kreditvergleich zum Kredit für Ärzte ist neben dem effektiven Jahreszinssatz auch eine flexible Rückzahlungsvereinbarung sinnvoll. Das gilt verstärkt für Mediziner mit eigener Praxis und den damit zwangsweise verbundenen Einkommensschwankungen. Eine niedrige verbindliche Monatsrate erleichtert die Kredittilgung in den Monaten mit geringen Erlösen. Falls der Kreditvertrag zusätzliche Rückzahlungen ohne Einschränkung und ohne Berechnung von Vorfälligkeitszinsen erlaubt, zahlt der Arzt bei gutem Einkommen und geringen Praxiskosten freiwillig erhöhte Raten und tilgt den Kredit somit früher als ursprünglich vorgesehen.

Mediziner sind seltener als der Bevölkerungsdurchschnitt von einem negativen Schufa-Eintrag betroffen. Sollte ein solcher vorliegen, lässt sich ein schufafreier Kredit für Ärzte bei einzelnen Liechtensteiner Banken aufnehmen. Eine Alternative für die Kreditaufnahme ohne Schufa stellen Luxemburger Geldinstitute auf, zu denen die Kontaktaufnahme über einen seriösen Kreditvermittler erfolgt. Auch ein organisierter privater Kredit ist für Mediziner selbst bei negativer Schufa jederzeit erhältlich, zumal Verbraucher als Kreditgeber Ärzte als ausgesprochen zuverlässige Schuldner bewerten.