Kredite mit Sofortzusage

Kredite mit Sofortzusage geben Verbrauchern frühzeitig die Sicherheit, dass sie das beantragte Darlehen erhalten. Üblicherweise erfolgt bei ihnen eine Online-Prüfung nach dem Ausfüllen des Kreditantrages. Der Antragsteller achtet sorgfältig darauf, welche Einkünfte er bei der Ermittlung seines monatlichen Einkommens berücksichtigen darf, damit die Bank die Sofortzusage nicht nachträglich zurückzieht. Darlehen mit Sofortzusage gehören zu den Krediten mit Sonderleistungen, die nicht jedes Geldinstitut anbietet. Andererseits haben sich verschiedene Banken auf die einfache Kreditvergabe mit sofortiger Entscheidung spezialisiert.

Die Sofortzusage und der Sofortkredit

Nicht alle Kredite mit Sofortzusage sind zugleich Sofortkredite. Bei letzteren garantiert der Kreditgeber eine schnelle Geldauszahlung. Weitgehend üblich sind bei Sofortdarlehen beziehungsweise Krediten mit Sofortauszahlung zwei bis drei Bankarbeitstage zwischen dem Absenden des Antrages und dem Eingang der Kreditsumme auf dem Girokonto des Darlehensnehmers. Sofortkredite sind so gut wie immer mit einer Sofortzusage verbunden, da eine solche für die rasche Antragsbearbeitung unverzichtbar ist.

Andererseits bedeutet eine sofortige Kreditzusage nicht automatisch, dass die Bank das Darlehen umgehend anweist. In den meisten Fällen reichen Verbrauchern Kredite mit Sofortzusage und einer banküblichen Auszahlungsdauer von ein bis zwei Wochen aus. Das trifft auf jede Anschaffungsfinanzierung zu, bei welcher der Kaufpreis nach Erhalt der Rechnung beglichen werden kann. Die sofortige Kreditzusage gewährleistet, dass der Besteller bei Fälligkeit der Warenrechnung über die benötigten Mittel verfügt.

Eine sofortige Auszahlung des gewünschten Kreditbetrages ist nur notwendig, wenn der Kunde die geplante Anschaffung bar bezahlen muss. Da zusätzliche Leistungen mit erhöhten Zinsen und somit mit zusätzlichen Kosten verbunden sind, stellen Kredite mit Sofortzusage und banküblicher Auszahlungsfrist die günstigere Wahl als Sofortkredite dar.

Die verbindliche und die vorläufige Zusage

Die meisten Banken vergeben Kredite mit Sofortzusage unter Vorbehalt. Sie weisen in ihren Geschäftsbedingungen darauf hin, dass die Auszahlung nur erfolgt, wenn die Daten der einzureichenden Unterlagen mit den Angaben im Darlehensantrag übereinstimmen. Konflikte aufgrund bewusster Falschangaben entstehen äußerst selten. Dass die Bank ein geringeres Einkommen als der Antragsteller errechnet, kommt hingegen gelegentlich vor. Der Grund für die Differenz bei der Einkommensermittlung beruht darauf, dass Geldinstitute anders als Verbraucher oftmals nicht alle zur Verfügung stehenden Einkünfte als solche anrechnen.

Um Missverständnisse zu vermeiden, lesen Kreditantragsteller mit Nebeneinkünften vor dem Ausfüllen des Kreditantrages sorgfältig alle Angaben zur Einkommensberechnung. Am meisten verbreitet ist die ausschließliche Berücksichtigung des Arbeitseinkommens aus der Haupttätigkeit. Wenige Geldinstitute zählen Nebenverdienste ebenfalls mit. Auch bei Antragstellern mit monatlich wechselndem Arbeitseinkommen existieren unterschiedliche Berechnungsmethoden. Die gängigsten sind die Bewertung des Durchschnittsverdienstes der letzten drei Monate und die Berücksichtigung des niedrigsten Verdienstes während dieser Zeit.

Damit das Geldinstitut den Betrag nach einer zunächst unverbindlichen Sofortzusage tatsächlich auszahlt, muss der Kunde das im Antrag anzugebende Monatseinkommen anhand der Vorgaben ermitteln. Kreditangebote mit einer verbindlichen Sofortzusage sind überwiegend für niedrige Beträge zu finden. Bei diesen verzichten die Kreditgeber zumeist auf die vollständige Überprüfung der Einkommensangabe. Dieses vereinfachte Vergabeverfahren entbindet keinen Kreditantragsteller von der Pflicht, alle Angaben im Antrag korrekt vorzunehmen.

Die meisten Angebote für Kredite mit Sofortzusage richten sich an Kunden mit guter Schufa. Wenige Banken und einige Kreditvermittler ermöglichen die Aufnahme von Darlehen mit umgehender Entscheidung auch bei einem weichen Negativmerkmal in der Schufa-Auskunft. Die gemeinsame Antragstellung durch zwei Personen ist bei Darlehen mit Sofortzusage grundsätzlich möglich, wird für diese Kreditform aber nur von einigen Banken unterstützt.

Einen sorgfältigen Angebotsvergleich vornehmen

Die sofortige Kreditzusage stellt gegenüber dem klassischen Vergabeverfahren bei Darlehen eine zusätzliche Leistung des Geldinstituts dar. Wenn Banken Kredite mit Sofortzusage und Darlehen mit einer banküblichen Prüfdauer parallel anbieten, sind die Zinsen für erstere in der Regel etwas höher als die Kreditzinsen der gewöhnlichen Darlehen. Das ist aufgrund der vom Antragsteller gewünschten Zusatzleistung der schnellen Kreditentscheidung nachvollziehbar. Um dennoch einen möglichst günstigen Kredit zu bekommen, führen Verbraucher vor dem Einreichen eines Antrages einen Vergleich der Zinsen und der Vertragsbedingungen durch.

In der Suchmaske lässt sich einstellen, dass ausschließlich Kredite mit Sofortzusage angezeigt werden sollen. Das wichtigste Auswahlkriterium ist der effektive Jahreszinssatz. Flexible Rückzahlungsmöglichkeiten wie die Erlaubnis zu einer gelegentlichen Ratenaussetzung und das Recht zu vorzeitigen Kredittilgungen ohne Anrechnung von Vorfälligkeitszinsen stellen gegenüber starren Bedingungen einen wertvollen Vorteil dar.

Es ist sinnvoll, für einen Kredit mit Sofortzusage und teilweise flexibler Rückzahlung einen geringfügigen Zinsaufschlag gegenüber dem rein preislich günstigsten, aber starren Angebot in Kauf zu nehmen.