Kredit trotz Schufa mit Bürgen

Ein negativer Schufa-Eintrag erschwert die Kreditaufnahme, da nur wenige Geldinstitute in diesem Fall zur Darlehensvergabe bereit sind. Ein hartes Negativmerkmal schließt diese sogar völlig aus. Lediglich die KfW Bank schließt bei den meisten Förderprogrammen nur Antragsteller von der Kreditvergabe aus, die Privatinsolvenz anmelden mussten. Die wenigsten geplanten Anschaffungen erfüllen jedoch die Kriterien eines Förderprogramms, sodass Verbraucher auf die Kreditbeantragung über eine gewöhnliche Bank angewiesen sind. In diesem Fall bietet sich die Suche nach einem Kredit trotz Schufa mit Bürgen an. Die Anzahl der infrage kommenden Banken verringert sich gegenüber der einfachen Kreditvergabe, da nicht alle Geldinstitute Bürgschaften akzeptieren.

Kredite ohne und trotz Schufa unterscheiden

Die Unterscheidung zwischen einem Kredit trotz und einem Bankkredit ohne Schufa ist zwar einfach, aber nicht allen Verbrauchern geläufig. Bei einem Darlehen ohne Schufa führt der Kreditgeber, bei dem es sich zumeist um eine Schweizer oder eine Liechtensteiner Bank handelt, keine Schufa-Anfrage vor und meldet die Kreditaufnahme zugleich nicht an die deutsche Kreditsicherung. Derartige Kredite lassen sich unabhängig von den in der Schufa-Auskunft enthaltenen Negativeinträgen beantragen. Sie sind jedoch auf Beträge von 3500 oder 5000 Euro beschränkt.

Bei einem Kredit trotz Schufa führt die Bank hingegen eine Schufa-Anfrage durch. Sie vergibt das Darlehen, obwohl die Bonitätsauskunft einen Negativeintrag enthält. Bei einem einzigen weichen negativen Schufa-Eintrag sind einzelne Kreditinstitute zur Darlehensvergabe bereit. Sie verlangen jedoch zumeist hohe Zinssätze. Eine preiswertere Alternative stellt der Kredit trotz Schufa mit Bürgen dar, bei dem die Bonität des Kreditbürgen die Genehmigung der Kreditanfrage bewirkt. Die Zinssätze dieser Darlehen sind aufgrund des geringeren Ausfallrisikos niedriger als bei der Kreditvergabe trotz eines Schufa-Eintrages und ohne das Stellen eines Bürgen.

Die Bürgschaft und die geeigneten Bürgen

Geldinstitute bestehen bei einem Kredit trotz Schufa mit Bürgen auf eine selbstschuldnerische Bürgschaft. Bei dieser kann sich die Bank bereits an den Kreditbürgen wenden, sobald sie Gewissheit über die ausbleibenden Zahlungen durch den Kreditnehmer hat. Ohne spezielle Vereinbarung, welche die Bank nahezu sicher verlangt, gilt die Ausfallbürgschaft als Grundform einer Kreditbürgschaft. Bei dieser haftet der Bürge erst nach vergeblichen Zwangsmaßnahmen gegen den Darlehenskunden. Im Falle jeder Bürgschaft besteht neben dem Kreditvertrag ein zusätzliches Vertragsverhältnis zwischen dem Kreditnehmer und seinem Bürgen. Dieses besagt, dass der Darlehenskunde dem Kreditbürgen den Betrag schuldet, den dieser an das Geldinstitut bezahlt hat. Der Bürge besitzt somit ein Rückforderungsrecht, das sich in der Praxis selten durchsetzen lässt.

Als Bürge ist grundsätzlich jede uneingeschränkt geschäftsfähige Person geeignet. Die Rechtsprechung stellt jedoch hohe Ansprüche an den Kreditgeber hinsichtlich der Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit eines Bürgen. Diese verschärfen sich, wenn zwischen dem Antragsteller und dem Kreditbürgen eine starke emotionale Bindung besteht. Kreditbanken riskieren somit, dass Gerichte bei einem Kredit trotz Schufa mit Bürgen die Bürgschaft im Klagefall als unwirksam einstufen. Aus diesem Grund empfehlen Banken, wenn der Antragsteller seinen Partner oder einen nahen Verwandten als Kreditbürgen vorschlägt, oftmals die gemeinsame Kreditaufnahme als Alternative.

Diese ist vor allem für den Kreditgeber vorteilhaft, da er an die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des zweiten Kreditnehmers nur die üblichen Ansprüche stellen muss. Unbedingt erforderlich ist sowohl bei einem Bürgen als auch bei einem Mitkreditnehmer, dass dessen Schufa-Auskunft keinen Negativeintrag aufweist. Die Auswahlkriterien für einen Kredit trotz Schufa mit Bürgen entsprechen denen eines Verbraucherdarlehens bei positiver Schufa. Das Darlehen soll mit einem möglichst niedrigen effektiven Jahreszins und mit flexiblen Tilgungsmöglichkeiten verbunden sein. Am wichtigsten ist bei einem Kredit trotz Schufa mit Bürgen das Recht, einmal jährlich mit einer Tilgungsrate auszusetzen. Diese Vertragsklausel verringert die Gefahr, dass die Kreditbank den Bürgen aufgrund von Zahlungsunregelmäßigkeiten in Anspruch nimmt. Das Recht auf kostenlose Sondertilgungen nehmen Darlehensnehmer bei einem Kredit trotz Schufa mit Bürgen zwar selten in Anspruch. Es ist dennoch sinnvoll, um im Falle überraschender Zusatzeinnahmen das Darlehen vorzeitig tilgen zu können.

Stellen organisierte Bürgschaften eine Alternative dar?

Für den Darlehensgeber sind Versicherungsgesellschaften und sonstige gewerbliche Bürgschaftsgeber bei einem Kredit trotz Schufa mit Bürgen vorteilhafter als private Kreditbürgen. Das Risiko einer unwirksamen Bürgschaft aufgrund einer zu geringen Leistungsfähigkeit oder der Unfähigkeit, die Tragweite ihrer Erklärung zu verstehen, ist bei einem gewerblichen Bürgen ausgeschlossen. Kreditsuchende mit negativer Schufa haben jedoch nur geringe Chancen, die Bürgschaft einer Organisation zu erhalten.

Dass diese im Gegensatz zu einer privaten Kreditbürgschaft mit Kosten verbunden ist, stellt einen weiteren Nachteil dar. In erster Linie akzeptieren die Bürgschaftsversicherer zumeist nur Kunden mit positiver Schufa-Auskunft. Eine Ausnahme bilden Antragsteller, die nachweisen, dass sich ihre finanzielle Situation seit der Verwirkung des Schufa-Negativeintrages verbessert hat. Besonders bei als gelöscht markierten Negativeinträgen, welche die Kreditsicherung im Gegensatz zu fast allen Banken selbst als neutrale Merkmale bewertet, bestehen berechtigte Aussichten auf einen Kredit trotz negativer Schufa mit Bürgen, bei dem ein Bürgschaftsversicherer die Funktion des Kreditbürgen übernimmt.